Hautschutz-Programm – Alles zum Thema gewerblicher Hautschutz

Warum ist Hautschutz am Arbeitsplatz so wichtig?

Hauterkrankungen wie Entzündungen der Haut (Dermatitis) und Ekzeme zählen zu den mit Abstand häufigsten Berufskrankheiten. Laut Deutscher Gesetzlicher Unfallversicherung DGUV lagen im Jahr 2008 Hautkrankheiten mit 44,1% an der Spitze aller bestätigten Fälle von Berufskrankheiten, noch vor Lärmschwerhörigkeit (21,6%) und Asbestose (8,2%).

Dies lässt sich leicht nachvollziehen, wenn man bedenkt, dass vor allem die Haut und hier besonders die Haut an den Händen an gewerblichen Arbeitsplätzen regelmäßig verschiedensten Belastungen ausgesetzt ist.

Häufige Ursachen für Hauterkrankungen am Arbeitsplatz sind z. B. über Stunden einwirkende hautbelastende Faktoren wie

  • Feuchtigkeit,
  • Hitze,
  • Lacke,
  • Lösemittel,
  • Schmierstoffe und Kühlschmierstoffe,
  • scheuernde Hautreinigungsmittel,
  • scharfkantige Metallspäne,
  • Schleifstaub,
  • Holzschutzmittel oder
  • mechanische Belastung durch immer dieselben Handgriffe.